"Die Betenden" - Ausstellungen 2016

 

22. Juni – 15. Oktober 2016 Barockkirche Kroppen, Spreewald

 

15. Oktober-15. Dezember 2016 Stadtkirche Bochum

 

Literatur: Sylvia Vandermeer, Anselm Grün: Die Betenden. Vier-Türme-Verlag, Münsterschwarzach

Werkstandort: "Betende" im Dom St Petri in Bautzen

Ab dem 14.11.2915 ist der neu renovierte Dom St. Petri in Bautzen wieder geöffnet. Die Stelen der Wanderausstellung "Die Betenden" sind hier in als Epitaphe unserer Zeit in die Apsis des katholischen Teil und vor dem Raum der Stille im evangelischen Teil des Simultandomas eingebaut worden als Zeichen der Verbundenheit im Gebet. Kleinere Platten der Bilder der "Betenden" mit Gebeten von Pater Anselm Grün befinden sich in der evangelischen Gnadenkirche in Sellin auf Rügen.

Werkstandort: "Betende" in Sellin auf Rügen

Ab September 2015 sind die Bildtafeln der "Betenden"

in den evangelischen Gnadenkirchen in Sellin als Dauerausstellung auf der Insel Rügen zu sehen.

Die Betenden+++700.000 Besucher in 34 Kirchen+++

Bei einem der Wüstenväter heißt es:

»Tu nichts ohne Gebet, und du wirst nichts bedauern!« Wer in seinem Alltag einfach dahinlebt, arbeitet und konsumiert, der wird nicht selten unempfindlich für das Eigentliche und Notwendige. Die Überlegungen sind hastig;die Handlungen auch. Der Wüstenvater ist überzeugt, dass gerade das Gebet davor bewahren kann. Mehr noch: Wenn all unser Denken und Tun vom Beten getragen ist, wird es gute Früchte bringen.

 »Tu nichts ohne Gebet!«

(Dr. Franz Josef Bode Bischof von Osnabrück)

 Die Ausstellung „Die Betenden“ hat den Grundgedanken Christen in ihrem Glauben in der Diaspora und im Gebrauch des Gebets zu stärken und glaubensferne Menschen zum Gebet einzuladen. Das Kunstprojekt umfasst zwölf von Sylvia Vandermeer gestaltete Plexiglasstelen mit Darstellungen betender Menschen und Gebeten von Pater Anselm Grün, die einzeln oder gemeinsam in kirchlichen und öffentlichen Räumen ausgestellt werden.

Über uns

Das Projekt "Die Betenden" von Sylvia Vandermeer und Anselm Grün hat das Ziel zur Einkehr, zum Verweilen und zum gemeinsamen spirituellen Erleben ein-zuladen. In einem Zusammenspiel von Bild, Gebet und Meditation entsteht so eine Dichte, welche es erlaubt den „Betenden“ zu lauschen und gleichzeitig dem Klang im Inneren nachzuspüren.

 

Aktuelle Ausstellung ab 2015 in Zusammenarbeit mit dem Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken

Diese außergewöhnliche Ausstellung  bietet 14 detailreiche Bilder der Künstlerin Sylvia Vandermeer im Stil des Fotorealismus, die auf eindrucksvolle Weise Aufbrüche oder Wendepunkte im Leben von Menschen zeigen. Zu jedem der Motive hat Pater Manfred Entrich inhaltsreiche Gedankenanstöße verfasst, die der spirituellen Botschaft der Bilder nachspüren und den Betrachter zum Weiterdenken anregen.

Weitere Informationen zu aktuellen Projekten finden sie unter: 

www.sylvia-vandermeer.com